Reitschule Birkenhof Köngen

Reiten - Erleben - Entspannen

Jungpferdeausbildung

Auf dem Birkenhof in Köngen wird seit 20 Jahre Pferdezucht betrieben.

In den letzten Jahren haben wir zudem rohe Jungpferde/-ponys in unseren Bestand zugekauft.

Alle Pferde und Ponys werden von uns selbst direkt am Hof angeritten und ausgebildet.

Unser Ziel ist es, die Pferde so auszubilden, dass sie auch später problemlos nachzureiten sind und sich auch von Kindern, Jugendlichen und Wiedereinsteigern brav bedienen lassen.


Da wir dieses Jahr weder eigene Nachzucht haben, noch Jungpferde zugekauft haben, könnten wir 1-2 Pferde oder Ponys zum Anreiten und zur Grundausbildung aufnehmen.

Ponyberitt können wir ab einer Größe von ca. 1,25m Stockmaß abdecken.

Zur Verfügung haben wir 2 große Paddockboxen.


Je nach Wunsch können wir unterschiedliche Leistungen im Rahmen der Pferdeausbildung anbieten - von "an den Sattel gewöhnen" über "Aufsitzen" bis zum "Reiten von Basislektionen in allen 3 Grundgangarten".

 

Unsere Vorteile:

  • Wir verfügen über eine eigene Anlage. Das heißt, wir sind nicht an Betriebszeiten und Hallenbelegungspläne gebunden. Das junge Pferd kann in Ruhe ablongiert oder laufen gelassen werden.
  • Es wird Rücksicht auf das junge Pferd genommen (keine fremden Reiter, die von hinten angaloppiert kommen oder dicht kreuzen).
  • Gegebenenfalls kann  auf ein erfahreneres "Vorauspferd" zurückgegriffen werden.
  • Wir haben Zeit. Die Boxen müssen nicht weiter vermietet werden. Das Pferd kann so lange bleiben, wie es braucht.


Grundsätzliche Infos:

Nicht jedes Pferd braucht gleich lange um die Basis zu erlernen.

Wir hatten Pferde, die quasi "mit dem Sattel auf die Welt gekommen sind". Da gab es weder Probleme beim ersten Satteln noch beim ersten Aufsitzen.

Wir hatten aber auch Pferde, die wochenlang nach dem Satteln gebockt haben und es Monate gebraucht hat, bis man in Ruhe aufsitzen konnte.

Pferde sind verschieden. Es gibt Entspannte, es gibt Pulverfässer, es gibt Klemmige, es gibt Ängstliche und so weiter.

Wie viel Zeit das Anreiten in Anspruch nehmen wird, kommt ganz auf das Pferd an.

Das Ziel ist es, das Pferd so vorzubereiten und in einer Art und Weise mit ihm zu Arbeiten, dass das spätere Reiten Freude macht und man sich dabei keiner unnötigen Gefahr aussetzen muss.